Programm Januar–Juni 2018:

Sprachkurse, Workshops, Musik, Vorträge, Qigong, Fotoausstellung

Hier finden Sie eine Liste der aktuellen Veranstaltungen. Das Veranstaltungsprogramm von Januar bis Juni 2018 können Sie auch als PDF-Datei herunterladen.
Fotoausstellung – 摄影展

Bergvölker in Südchina

09.04.2018 
- 28.04.2018
zu den Öffnungszeiten der Bibliothek, Eintritt frei!

Öffnungszeiten - Bibliothek »

Fotografien von Friedhelm Petrovitsch

Friedhelm Petrovitsch absolvierte ein Philologie-Studium in Bonn und war von 1967-2009 im Schuldienst im Raum Aachen tätig. Schon als Kind entdeckte er seine Liebe zur Fotografie, die ihn bis heute nicht loslässt. Zu seinen Langzeit-Themen gehört neben der Portrait-Fotografie die fotografische Dokumentation seiner Reisen. Seit 2003 ist er vor allem in Südchina zu den ethnischen Minderheiten unterwegs.

Eröffnung: Montag, 9.4.2018 ab 17 Uhr, 17.30 Uhr Lichtbildervortrag

Traditionelle Chinesische Medizin - 中医

Qigong am Sund

10.04.2018 
- 03.05.2018
8 Termine, Dienstags und donnerstags, 7.30 – 8.30 Uhr
Anke Bronner, Qigong Lehrerin
Kursgebühr: 64 Euro
Ermäßigt: 48 Euro

Als eine der fünf Säulen der TCM verbindet Qigong meditative Konzentrationsübungen, Atem- und Körperübungen. Inhalt des Unterrichts sind u. a. stehendes Qigong, die 8 Brokate, die 24 taoistischen Übungen sowie die taoistische Selbstmassage.

Veranstaltungen – 文化活动

Faust als moderne Peking-Oper – ein Werkstattbericht

03.05.2018 
18.30-20.00 Uhr
Eintritt: 9,00 Euro
Ermäßigt: 7,00 Euro

Anna Peschke ist die erste westliche Regisseurin, die von der Staatlichen Peking-Oper Company eingeladen wurde, um in China eine moderne Peking-Oper, den „Faust“, zu inszenieren. Neben einer Einführung in die Tradition der Peking-Oper berichtet sie über ihre interkulturellen Erfahrungen in diesem Projekt. Außerdem sehen Sie ein 15-minütiges Video vom „Faust“.

Veranstaltungen – 文化活动

Lebe wohl meine Konkubine - Film von Chen Kaige (170 Min.)

16.05.2018 
18.00-20.30 Uhr
Eintritt: 7,00 Euro
Ermäßigt: 5,00 Euro

Erzählt wird die Geschichte zweier Sänger in der Zeit von 1925 bis 1977. Cheng verkörpert gerne weibliche Rollen und ist in seinen Bühnenpartner Duan verliebt. Dessen Zuneigung gilt jedoch der Konkubine Juxian. Beide steigen zu umjubelten Stars der Pekingoper auf. Ihr Schicksal wird von zentralen Ereignissen in China begleitet: der Besetzung durch Japan, der Aufstieg Maos sowie die Wirren der Kulturrevolution.

Veranstaltungen – 文化活动

Die Große Proletarische Kulturrevolution – Erbschaft und Trauma

24.05.2018 
18.30-20.00 Uhr
Vortrag, Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer
Eintritt: 9,00 Euro
Ermäßigt: 7,00 Euro

Prof. Dr. Schmidt-Glintzer gehört zu den anerkanntesten Sinologen in Deutschland und ist Autor zahlreicher Bücher zu China. Zuletzt verfasste er eine umfangreiche Mao-Biographie. Er ordnet die Jahre der Kulturrevolution in China (1966-76) in den historischen Kontext ein und beleuchtet die Hintergründe.

Workshop

Chinesische Kalligraphie

26.05.2018 
11.00-15.00 Uhr, Zhang Chong
Kursgebühr: 40 Euro
Ermäßigt: 30 Euro
(inkl. Material)

Die Kunst des Schreibens ist in China hochangesehen. Von jeher geht eine Faszination von den mit Tusche schwarz auf weiß geschriebenen Zeichen aus. Lassen Sie sich in diese Kunst einführen und lernen Sie die Basisstriche für die Schriftzeichen kennen.

Workshop

Chinesische Kalligraphie

09.06.2018 
Samstags 11.00-15.00 Uhr, Zhang Chong
Kursgebühr: 40 Euro
Ermäßigt: 30 Euro
(inkl. Material)

Die Kunst des Schreibens ist in China hochangesehen. Von jeher geht eine Faszination von den mit Tusche schwarz auf weiß geschriebenen Zeichen aus. Lassen Sie sich in diese Kunst einführen und lernen Sie die Basisstriche für die Schriftzeichen kennen.

Traditionelle Chinesische Medizin - 中医

Gesichtsdiagnose in der chinesischen Medizin

14.06.2018 
18.30 -20.00 Uhr
Eintritt: 9,00 Euro
Ermäßigt: 7,00 Euro

Die Gesichtsdiagnose ist eine altehrwürdige Methode den Menschen anhand seiner Konstitution und Vitalität zu beschreiben. Das Abtasten von Patientinnen (außer Extremitäten) war nicht üblich im alten China. So konnte sich diese Untersuchungsmethode stetig entwickeln. Die Gesichtsdiagnose ist ein wichtiger Teilbereich der Diagnostik. In der klassischen Literatur des Gelben Kaisers finden sich bereits Aufzeichnungen zu Gesichtszeichen.